Berufsunfähigkeitsversicherung für Schüler

Das Wichtigste in Kürze

  • Auch für Schüler ist eine Berufs­unfähig­keits­versiche­rung (BU) bereits sinnvoll, denn sie profitieren von besonders günstigen Beiträgen.
  • Viele Versicherer bieten Berufs­unfähig­keits­versiche­rungen schon ab der weiterführenden Schule bzw. dem Alter von ca. 10 Jahren an.
  • Insbesondere wenn geplant ist, später einen nur schwer versicherbaren Beruf aufzunehmen, wie z.B. Handwerker/in oder Polizist/in, ist die Schulzeit möglicherweise die einzige Chance, einen guten und günstigen Versicherungsschutz zu bekommen.
  • Im softfair-Test wurden zahlreiche Versicherer für ihre Schüler-Tarife mit „hervorragend“ bewertet, darunter die Alte Leipziger, Basler und Swiss Life.

Können auch Schüler schon eine Berufs­unfähig­keits­versiche­rung abschließen?

Eine Berufs­unfähig­keits­versiche­rung für Schüler abzuschließen, mag im ersten Moment unnötig erscheinen. Schüler haben kein Arbeitseinkommen und die Wahrscheinlichkeit, bereits im Schulalter berufsunfähig zu werden, ist eher gering. Andererseits lautet die Antwort auf die Frage, wann es am sinnvollsten ist, eine BU abzuschließen: So früh wie möglich. Geht man einmal von einem durchschnittlichen Schulkind aus, ist dieses jung und gesund. Je jünger die versicherte Person bei Vertragsabschluss ist, und je besser der Gesundheitszustand ist, desto geringer die monatlichen Beiträge.

Viele Versicherer bieten Berufs­unfähig­keits­versiche­rungen für Schüler ab der weiterführenden Schule (egal welche Schulform), also ca. ab einem Alter von 10 Jahren an.

… mehr zum Thema „Wann ist man berufsunfähig?“


Was leistet eine BU für Schüler?

Eine Schüler-Berufs­unfähig­keits­versiche­rung muss die Tätigkeit als Schüler absichern. Darüber hinaus sollte aber auch der spätere Werdegang abgesichert sein, dass heißt, die Zeit der Ausbildung bzw. des Studiums und das anschließende Berufsleben. Der Versicherer zahlt im Leistungsfall dann eine vorher festgelegte Berufsunfähigkeitsrente aus. Diese ist bei Schulkindern oft auf 1.000-1.500 Euro beschränkt, kann aber bei guten Versicherern später erhöht werden.

… mehr zu den Leistungen einer BU

Weitere Modelle: BU-Zusatzversicherung

Es gibt auch die Möglichkeit, eine BU als Zusatz zu einer anderen Versicherung abzuschließen, beispielsweise einer privaten Renten- oder Lebensversicherung. Diese wird dann Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung (BUZ) genannt. Dies wird aber meist eher nicht empfohlen, da die Leistungen geringer ausfallen als bei einer selbständigen BU (SBU).

Angebote für Kinder unter 10 Jahren

Auch für Kinder unter 10 Jahren bieten einige Versicherer spezielle Sparpläne an, mit denen eine private Rente aufgebaut werden kann. Zu diesen Paketangeboten gehört auch oft eine BU. Diese ist meist als Option mit dabei, die ab einem bestimmten Alter ausgeübt werden kann. Der Vorteil daran sind vereinfachte Gesundheitsfragen. Eine selbständige BU wird für Kinder unter 10 Jahren jedoch normalerweise nicht angeboten.

… mehr zum Thema BU für Kinder


Was kostet eine BU für Schüler?

Die beiden stärksten Argumente dafür, die BU schon als Schüler abzuschließen, ist das junge Alter und der noch gute Gesundheitszustand. Beides führt bei den Versicherern zu günstigen Prämien, denn der Monatsbeitrag wird nach dem individuellen Risiko berechnet, berufsunfähig zu werden. Ein weiterer großer Vorteil ist, dass dem Kind so eine günstige BU sicher ist – egal, ob es später vielleicht einmal einen risikoreichen Beruf aufnimmt, der im Erwachsenenalter nur mit sehr hohen Beiträgen zu versichern wäre.

… mehr zu den Kosten einer BU

Kostenbeispiel einer BU für Schulkinder

Angaben zur Person:

  • Geburtsjahr: 2010
  • Schlussalter: 67
  • Beruf: Schüler/in
  • Höhe der Berufs­unfähig­keits­rente: 1.000 €
  • keine gefährlichen Hobbys
Anbieter und TarifMonatsbeitrag*
HDI: Ego Top33 €
Alte Leipziger: SecurAL (BV10)39 €
Swiss Life: 4U T12042 €

*gerundet


Lassen Sie sich beraten

Wenn Sie sich für eine Berufs­unfähig­keits­versiche­rung für sich oder für Ihr Kind interessieren, dann nutzen Sie das Fachwissen unserer spezialisierten Versicherungsmakler und wenden sich direkt an uns. Unsere BU-Experten wissen, worauf man achten sollte und kennen den Versicherungsmarkt genau. Kontaktieren Sie uns gern persönlich und unverbindlich per Telefon unter 030 – 120 82 82 8 (Mo-Fr 9-18 Uhr) oder per E-Mail an kontakt@transparent-beraten.de. Nutzen Sie auch gern das folgende Vergleichsformular.


Die besten BU-Tarife für Schüler im Test

Die Angebote für Berufs­unfähig­keits­versiche­rungen für Schüler sind zahlreich, aber nicht alle empfehlenswert. Einige Versicherer haben in ihren Versicherungsbedingungen beispielsweise Klauseln und Meldefristen verankert, die den Versicherungsschutz stark einschränken.

Die Berufs­unfähig­keits­versiche­rung wird regelmäßig vom Analysehaus softfair unter die Lupe genommen. Auch für Schüler gibt es zahlreiche BU-Tarife. Von den mehr als 30 Versicherern haben nur sechs Anbieter keine Berufs­unfähig­keits­versiche­rung für Schüler im Angebot. Die Schüler-Tarife der anderen Versicherer sind sehr unterschiedlich, was ihr Leistungsniveau betrifft. Die Ergebnisse liegen zwischen drei (gut) und fünf (hervorragend) Punkten (Quelle).

Bewertet wurden mehrere Aspekte:

  • Leistungsprüfung
  • Verweisung
  • Geltungsbereich
  • Nachversicherungsmöglichkeiten
  • finanzielle und zusätzliche Hilfen
  • Leistungsausschlüsse
  • berufsspezifische Kriterien, wie die Schulunfähigkeitsabsicherung
  • Karenzzeiten
  • Rentensteigerung im Leistungsfall

Anbieter mit hervorragenden BU-Tarifen für Schüler

AnbieterTarif
Alte LeipzigerBUZ (Tarife BZ10 und BZ11), SBU, BUZ (Tarife BZ30) Fonds
AXABUZ, SBU
BaslerBerufs­unfähig­keits­Versiche­rung
Canada LifeBUZ Basisrente, Bedingungen Berufs­unfähigkeit, Bedingungen BUZ zur Privatrente
CondorBUZ, BUZ Private Rente, C80 SBU, BUZ R65 (Fonds)
ContinentaleBedingungen PremiumBU Start
Deutsche Ärzte­versicherungBUZ, SBU
DBV Deutsche Beamten­ver­siche­rungDUZ, SBU DU ASBV, SBU Teil-DU ASBV
GothaerSBU Premium, SBU Fonds FSBU, SBU Plus
HelvetiaSBU
LV 1871FSBU / Golden BU / Starter BU “Performer”
Signal IdunaBUZ FR, Premium BUV
Swiss LifeBUZ, BUZ Investo, SBU, KlinikRente.BU, MetallRente.BU
uniVersaExklusivSBU18, PremiumSBU18
Volkswohl BundBedingungen SBU, SBUJ, SBU+, SBUJ+
WürttembergischeSBU / Starter BU

Kontaktieren Sie unsere Experten! In einem unabhängigen Beratungsgespräch finden unsere BU-Berater den passenden Anbieter für den Berufsunfähigkeitsschutz für Ihr Kind.


Tipps zum Vergleich: Darauf müssen Sie achten

  • Nachversicherungsgarantie
    Die Nachversicherungsgarantie ist immer ein wichtiger Bestandteil jedes BU-Vertrages. Doch bei Schülern gewinnt sie nochmal zusätzliche Bedeutung. Sie ermöglicht die ursprünglich vereinbarte BU-Rente zu erhöhen, ohne dass der Versicherer eine neue Gesundheitsprüfung verlangt. Die versicherte BU-Rente kann erhöht werden, wenn sich die Lebensumstände ändern (z.B. Geburt eines Kindes, Heirat, o.Ä.). Erhöht der Versicherungsnehmer die BU-Rente, steigen allerdings auch die Kosten.
  • Keine Anzeige etwaiger Berufswechsel nötig
    Eine gute Berufs­unfähig­keits­versiche­rung für Schüler zeichnet sich dadurch aus, dass die versicherte Person bei Aufnahme oder Wechsel einer beruflichen Tätigkeit nicht in eine teurere und damit ungünstigere Risikogruppe gestuft wird. Schüler werden von den Versicherern naturgemäß in eine relativ günstige Risikogruppe eingeordnet.
  • Versicherungs- und Leistungsdauer
    Der Versicherungsschutz sollte bis zum Renteneintritt bestehen und damit mindestens bis zum 67. Lebensjahr. Einige Versicherer schreiben in die Versicherungsbedingungen, dass der Vertrag endet, wenn der Versicherte seinen Beruf wechselt. Eine solche Bedingung dient den Versicherern dazu, die Prämien bei Berufswechsel des Versicherungsnehmers neu berechnen zu können. Solche Verträge sind nicht zu empfehlen.
  • Verweisung
    Wie bei allen anderen Berufsgruppen auch ist es bei einer BU für Schüler wichtig, darauf zu achten, dass die Versicherungsbedingungen keine abstrakte Verweisung enthalten. Diese würde sonst die Verweisung des Versicherten auf eine andere Tätigkeit ermöglichen, was bedeutet, dass keine Leistungen ausgezahlt werden.
  • Keine hohen Beitragssteigerungen
    Einige Einsteiger-Tarife der BU werden damit beworben, dass die Beiträge zu Anfang sehr günstig sind und erst später ansteigen. Hierbei sollte man darauf achten, dass die Steigerung nicht zu hoch ausfällt, und sich die Ersparnis am Anfang dann evtl. gar nicht lohnt.

Fazit: BU auch für Schüler sinnvoll

Wenn die Umstände stimmen und die Versicherung auf bestimmte Klauseln verzichtet, ist die Berufs­unfähig­keits­versiche­rung für Schüler eine sinnvolle und empfehlenswerte Absicherung. Wichtig ist vor allem darauf zu achten, dass die Kosten stabil bleiben. Dann profitiert der versicherte Schüler ein Leben lang von günstigen Beiträgen.

Da die Berufs­unfähig­keits­versiche­rung über mehrere Jahrzehnte läuft, sollte der Vertrag möglichst optimal auf die speziellen Bedürfnisse des Einzelfalls und die lange Laufzeit angepasst sein. Unsere Versicherungsmakler, die auf die Berufs­unfähig­keits­versiche­rung spezialisiert sind, helfen Ihnen gern bei der Suche nach der passenden Absicherung für sich oder Ihr Kind. Rufen Sie uns einfach an unter 030 – 120 82 82 8 (Mo-Fr 9-18 Uhr) oder kontaktieren Sie uns per E-Mail unter kontakt@transparent-beraten.de. Sehr gern können Sie auch unser Vergleichsformular nutzen.

Dieser Artikel wurde zuletzt am 02.04.2020 aktualisiert.
Über den Autor
Kathrin Dodenhoeft
mehr erfahren