Handwerk: Mit freien demokratischen Kammern bessere Bedingungen erwirken?

Veröffentlicht am 07.06.2017

Handwerk: Mit demokratischeren Kammern bessere Bedingungen erwirken?2017 ist das Handwerk in Deutschland so stark gewachsen wie in 25 Jahren nicht mehr. Nachwuchs und Fachkräfte müssen daher noch stärker umworben werden. Doch von den politischen Aspekten des Handwerks wird in den Anwerbekampagnen nicht gesprochen. Dabei könnte mehr politische Teilhabe in den Handwerkskammern das Interesse junger Menschen an Handwerksberufen steigern helfen. Eine aktivere Vertretung der eigenen Interessen könnte auch der Prävention von Berufsunfähigkeit zugutekommen. Weiterlesen

Gesundheit am Arbeitsplatz: Die 10 Empfehlungen der Arbeitsforscher

Veröffentlicht am 09.05.2017

Gesundheit am Arbeitsplatz: Die 10 Empfehlungen der ArbeitsforscherAm vergangenen Freitag nahmen das Bundesarbeitsministerium, die Arbeitgeber und der DGB am Kongress der Bundesanstalt für Arbeitsschutz teil. Es ging um die psychische Gesundheit der Beschäftigten in Deutschlands Unternehmen – vor dem Hintergrund des digitalen Wandels. Präsentiert wurden die Ergebnisse eines Forschungsprojekts der Bundesanstalt. Zugleich wurde ein Dialogprozess gestartet, der messbare Ziele finden soll. Außen vor blieben Vertreter der Versicherungsbranche, welche Absicherung gegen Berufsunfähigkeit anbieten. Weiterlesen

Berufskrankheiten 2015: Burnout und Asbest-Spätfolgen

Veröffentlicht am 28.12.2016

Berufskrankheiten 2015: Burnout und Asbest-SpätfolgenEs muss nicht immer ein Unfall sein, der zur Berufsunfähigkeit führt. Wer durch die eigene Arbeit zu krank wird, ist ebenso auf eine gesicherte Versorgung angewiesen. In 2015 nahm die Zahl der Verrentungen wegen einer Berufskrankheit leicht zu. Allerdings leiden immer weniger Betroffene unter körperlichen Einschränkungen. Aufgrund von psychischen Erkrankungen kann die Mehrheit ihren Beruf nicht mehr ausüben. Weiterlesen

Anonyme Voranfrage bei der BU – das rät Versicherungsmaklerin Katharina Krech

Veröffentlicht am 12.10.2016

anonyme-voranfrageEine anonyme Voranfrage zu stellen, ist besonders bei Personen mit Vorerkrankungen empfehlenswert. Denn so kann man herausfinden, ob man die Chance auf eine Berufsunfähigkeitsversicherung hätte, ohne dass man Gefahr läuft,  im Hinweis- und Informationssystem (HIS) der Versicherer gespeichert zu werden. Versicherungsmaklerin Katharina Krech gibt im Experteninterview Tipps, wie man bei einer anonymen Voranfrage am besten vorgeht. Weiterlesen

DAK Gesundheitsreport 2016: Das sind die häufigsten Gründe für Arbeitsunfähigkeit

Veröffentlicht am 19.04.2016

DAK GesundheitsreportArbeitnehmer in Deutschland sind so krank wie lange nicht mehr: 2015 erreichte der Krankenstand den höchsten Wert seit 16 Jahren. Der Gesundheitsreport der DAK hat in diesem Zusammenhang wiederholt dezidierte Analysen zu den Ursachen für Krankheitsausfälle geliefert und erstmals auch Geschlechterunterschiede mit berücksichtigt. Insgesamt zeigt sich, dass Frauen öfter krank sind als Männer, ihr Krankenstand lag im vergangenen Jahr 14 Prozent über dem des anderen Geschlechts. Besonders Krebserkrankungen führten bei Frauen zu längeren Ausfällen als bei Männern. Diese haben hingegen mehr mit dem Herz-Kreislauf-System zu kämpfen.  Weiterlesen

GDV Branchenstatistik: Hohe Leistungsquote bei der BU

Veröffentlicht am 13.01.2016

Leistungsquote BUEine der häufigsten Kritiken an der Berufsunfähigkeitsversicherung ist nicht nur, dass der Vertrag in der Regel sehr teuer ist, sondern auch, dass viele Versicherer im Leistungsfall die Auszahlung verweigern würden. Der GDV zeigt in seiner neuesten Branchenstatistik, dass es um die Branche jedoch nicht so schlecht bestellt ist, wie häufig berichtet wird. Eine neue Statistik zur Leistungsquote der Branche zeigt, dass einem Großteil der Leistungsanträge stattgegeben wird. Weiterlesen

Berufsunfähigkeit: Die 4 häufigsten Irrtümer

Veröffentlicht am 07.10.2015

Berufsunfähigkeit: Die 4 häufigsten IrrtümerImmer mehr Menschen werden in Deutschland berufsunfähig. Doch nur ca. 20 Prozent sorgen mit einer privaten Berufsunfähigkeitsversicherung vor. Warum eigentlich? Die Berufsunfähigkeitsversicherung zählt zu den wichtigsten Absicherungen in Deutschland. Trotzdem hadern viele mit einem Abschluss. Denn über die Versicherung gibt es viele falsche Ansichten und viel Irrglauben kursiert in diesem Bereich. Eine Übersicht über die häufigsten Irrtümer.  Weiterlesen

Mit dem Rauchen aufzuhören, lohnt sich – auch für den BU-Beitrag

Veröffentlicht am 24.09.2015

Mit dem Rauchen aufhören lohnt sich - auch für den BU-BeitragRaucher haben es nicht nur gesundheitlich schwerer, sondern auch bei dem Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung. Denn selbst wer nur gelegentlich raucht, muss mehr für die BU zahlen – und das nicht zu knapp. Kein Wunder, denn Rauchen erhöht das Risiko für zahllose Krankheiten um ein Vielfaches. Laut einer Statistik der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) hat vor allem die Zahl der Krebstoten bei den Frauen in den letzten Jahren stark zugenommen. Weiterlesen

Niedrige BU-Renten lohnen sich nicht

Veröffentlicht am 16.09.2015

Niedrige BU-Renten lohnen sich nichtBei dem Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung mag es für viele verlockend sein, eine niedrige BU-Rente zu vereinbaren, da auf diese Weise auch die Beiträge sinken. Doch eine geringe BU-Rente nützt dem Versicherten nichts. Eine Untersuchung der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen hatte ergeben, dass zwei Drittel der BU-Verträge stark untergedeckt sind. Die Versicherten könnten im Leistungsfall nicht ihren Lebensstandard wahren. Dabei sollte die BU-Rente genau das leisten. Denn sie soll eigentlich den sozialen Abstieg bei Berufsunfähigkeit verhindern. Wir zeigen Ihnen, welche Kosten Sie bei der Wahl der BU-Rentenhöhe einplanen sollten. Weiterlesen