Berufsunfähigkeitsversicherung Test

Im Test der Berufsunfähigkeitsversicherungen fiel auf, dass bei unterschiedlichen Leistungen auch die Kosten sehr unterschiedlich ausfallen. Es konnten Beitragsunterschiede von bis zu 1.500 Euro im Vergleich ausgemacht werden. Wer für sein Einkommen nicht mehr selbst sorgen kann, der ist auf staatliche Unterstützung angewiesen. Das Problem ist nur, dass die gesetzliche Erwerbsminderungsrente auf dem Niveau der Grundsicherung liegt. Wohl dem, der eine private Berufsunfähigkeitsversicherung abgeschlossen hat. Stiftung Warentest hat dabei einige Versicherer untersucht.

Wir möchten anschließend über die Testberichte von ÖKO-Test, Finanztest und Focus Money berichten. Nutzen Sie gern unser Formular, um das beste Angebot 2017 für Ihre Möglichkeiten und Anforderungen zu finden! In einem kostenfreien Vergleich wird der ideale Tarif und Anbieter für Sie ermittelt.

Ein kurzer Überblick zur Berufsunfähigkeitsversicherung:

 

BU-Leistungsrating von softfair (Jahrgang 2016/2017)

Das Analysehaus softfair veröffentlicht in regelmäßigen Abständen ein umfassendes BU-Leistungsrating. Bewertet werden dabei sowohl Angebote der SBU, als auch der BUZ (Quelle). Bereits seit einigen Jahren bewertet softfair die einzelnen Tarife nach ihrer Eignung für bestimmte Kundengruppen. Dieses Vorgehen macht gerade für die Berufsunfähigkeitsversicherung Sinn, da die Beiträge je nach Beruf stark variieren.
Im BU-Leistungsrating zog das Analysehaus 49 Leistungsbereiche aus den Versicherungsbedingungen heran.

Viele Anbieter von Berufsunfähigkeitsversicherungen bieten hervorragende Tarife an, die auch für alle Zielgruppen geeignet sind. Diese erhalten dementsprechend durchweg die Höchstwertung von 5 Eulenaugen. Eine Sonderstellungen haben meist die Kundengruppen Schüler und Beamte. Gerade bei Beamten gibt es Versicherer, die sich auf diese Kundengruppe konzentrieren.

Anbieter mit Höchstwertungen für die Kundengruppen Angestellte, Selbständige, Berufseinsteiger, Ärzte und Sonstige (z.B. Erwerbslose):

(auch für Schüler: hervorragend)

Anbieter mit hervorragenden (5 Eulenaugen) SBU-Tarifen für Beamten sind:

  • DBV: Tarif DBV SBU ASBV (BG4)
  • Nürnberger Beamten: NBL BSBU 2800 Comfort-Schutz  
  • IDUNA: Iduna Premium BUV
  • uniVersa: uniVersa SBU15

Jetzt kostenfreien und unverbindlichen Vergleich von aktuellen Berufsunfähigkeitsversicherungstarifen aus 2017 bekommen. Besonders mit Online-Tarifen lassen sich oftmals günstige und trotzdem sehr gute Absicherungsvarianten finden.

Franke und Bornberg-BU-Rating 2015

In einem jährlichen BU-Unternehmensrating hat die Franke und Bornberg GmbH die Professionalität von Lebensversicherungsgesellschaften in Bezug auf das Risiko der Berufsunfähigkeit getestet.

Die Testsieger des BU-Ratings 2015 von Franke und Bornberg:

  • AachenMünchener
  • ERGO
  • HDI
  • Nürnberger
  • Stuttgarter
  • Swiss Life und
  • Zurich Deutscher Herold

Alle 7 Testsieger erhielten die Bestnote „FFF“. Um diese Höchstnote zu erlangen, mussten die untersuchten Versicherer in allen Prüfkategorien mindestens die Note „sehr gut“ erreichen und darüber hinaus in zwei von drei Bereichen das Prädikat „hervorragend“. Die überprüften Bereiche umfassen die Kundenorientierung in der Angebots-und Antragsphase, die Kundenorientierung in der Leistungsregulierung und die Stabilität des BU-Geschäfts.

Die AachenMünchener Versicherungsgesellschaft erhielt in den Teilkategorien einmal die Note „sehr gut“ und zweimal die Note „hervorragend“:

Teilbereich Beurteilung Gewichtung
Kundenorientierung in der Angebots-und Antragsphase Sehr gut 25 Prozent
Kundenorientierung in der Leistungsregulierung hervorragend 25 Prozent
Stabilität des BU-Geschäfts hervorragend 50 Prozent
Gesamtbewertung hervorragend FFF

Die ERGO-Versicherung erhielt in den Teilkategorien die gleiche Bewertung, wie die Aachen Münchener.

Bei der Bewertung der HDI ergaben sich nur marginale Unterschiede:

 Teilbereich Beurteilung  Gewichtung
Kundenorientierung in der Angebots-und Antragsphase Sehr gut 25 Prozent
Kundenorientierung in der Leistungsregulierung hervorragend 25 Prozent
Stabilität des BU-Geschäfts hervorragend 50 Prozent
Gesamtbewertung hervorragend FFF

Studie zur Berufsunfähigkeitsversicherung 2014 vom Deutschen Institut für Service-Qualität 2014

Gesamtergebnis Berufsunfähigkeitsversicherung – Filialversicherer

Unternehmen Rang Serviceanalyse
Rang
Leistungsanalyse
Rang
Zurich 1 2 5
Aachen Münchener 2 1 13
Axa 3 3 7
Gothaer 4 8 1
Württembergische 5 7 4
Swiss Life 6 10 2
Continentale 7 5 10
Generali 8 6 11
Nürnberger 9 13 3
HDI 10 12 6
Alte Leipziger 11 11 8
HUK-Coburg 12 4 15
Basler 13 14 9
WWK 14 9 14

Gesamtergebnis Berufsunfähigkeitsversicherung – Direktversicherer

Unternehmen Rang Serviceanalyse
Rang
Leistungsanalyse
Rang
Europa 1 4 2
CosmosDirekt 2 1 4
Hannoversche 3 2 3
Asstel 4 6 1
Ergo Direkt 5 3 6

Das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) hat im Auftrag des Nachrichtensenders n-tv Berufsunfähigkeitsversicherungen von mehreren Anbietern nach den Gesichtspunkten Service und Leistung analysiert. Dabei schnitt die Zurich bei den Filialversicherern am besten ab. Unter den Direktversicherern konnte sich die Europa die Erstplatzierung sichern.

Für die Leistungsanalyse fand eine Kooperation mit der Ratingagentur Franke und Bornberg statt. Es wurden die Produktqualität und die Beitragshöhe beurteilt. Die Servicequalität wurde unter anderem anhand der Qualität der E-Mail-Bearbeitung bzw. der Vor-Ort-Beratung und des Internetauftritts bewertet (Quelle).

Grafik Ursachen Berufsunfähigkeit

70 Versicherer stehen im Berufsunfähigkeitsversicherung Test

Stiftung Warentest hat im Juli 2015 Berufsunfähigkeitsversicherer einem ausgiebigen Test unterzogen. Das Ergebnis war hierbei mehr als befriedigend: 50 Prozent der getesteten Anbieter wurde mit einem “sehr gut” bewertet, viele erhielten eine “gute” Bewertung. Lediglich 6 Tarife wurden mit einem “befriedigend” bewertet. Trotz der vielen guten Bewertungen fiel der Test dennoch schlechter aus, als der aus dem Jahr 2013. Stiftung Warentest hatte im letzten Test einiges an Kritik einstecken müssen, denn das Endalter war bei vielen Anbietern zu niedrig angesetzt – den Testern wurde daher Ungenauigkeit vorgeworfen. Aufgrund dessen wurde darauf geachtet, dass das Endalter bei 65 bzw. 67 Jahren liegt. (Quelle)

Die Testergebnisse vom Stiftung Warentest 2015

Kaum eine Versicherungart kann mit derart guten Testergebnissen überzeugen, wie die Berufsunfähigkeitsversicherung. Klarer Testsieger im Jahr 2015 werden die Hanse Merkur, Provinzial Rheinland, Europa, Condor und R+V. Ob die Tarife tatsächlich den persönlichen Bedürfnissen entsprechen, kann man erst nach individueller Analyse feststellen.

Stiftung Warentest Ergebnis aus 2013

Dieser Test ist bei Experten sehr umstritten, weil die Testergebnisse viel zu positiv ausgefallen sind. Insgesamt konnten 58 Policen das Urteil „sehr gut“ bekommen. Testsieger wurde hierbei wieder die Aachen Münchener, knapp vor der Europa und der Hannoversche Leben. Deswegen möchten wir auch alternative Testergebnisse anderer Testinstitute und den Stiftung Warentest aus 2012 näher beleuchten (Quelle).

Testsieger 2014 – bisher haben nur Ökotest und Morgen & Morgen getestet

Berufsunfähigkeitsversicherung testsiegerErgebnis: Bei Morgen & Morgen konnten insgesamt 244 aus 547 Tarifen mit einem „hervorragend“ abschließen. Vor allem die Continentale, die Allianz, Alte Leipziger und die Debeka konnten überzeugen. Aber auch kleinere Anbieter wie unter anderem die WWK oder die Basler schlossen laut M&M mit hervorragenden Testergebnissen ab. Bei Ökotest hingegen konnten die Bayerische, der Volkswohl Bund und die Barmenia überzeugen. Auch aus diesen unterschiedlichen Ergebnissen wird ersichtlich, dass solche Testergebnisse eventuell nur Richtungen vorgeben können und teils enorm variieren. Wichtig ist der persönliche Vergleich und die Wahl eines passenden Tarifs nach den eigenen Ansprüchen und Möglichkeiten.

Wie und was Finanztest untersucht hat

Das Fachmagazin Finanztest hat die Tarife nach folgenden drei Kriterien bewertet:

  • Antrag
  • Endalter
  • Bedingungen

Im Test steht ein 30 Jahre alter Modellkunde ohne Krankheit bzw. Vorerkrankungen. Auch wenn die Versicherer in diesem Beispiel zum Teil sehr gute Versicherungsbedingungen und günstige Beiträge zu bieten haben, bleiben laut Rechner noch die hohen Beitragsunterschiede zwischen den Tarifen. Das gilt auch unter den den mit „sehr gut“ bewerteten Angeboten. Bei falscher Wahl können Versicherte laut Finanztest bis zu 1.500 Euro im Jahr verlieren. Für die Platzierung war somit der Beitrag ausschlaggebend. Der Fokus bei der Berufsunfähigkeitsversicherung sollte dennoch immer auf den Leistungen liegen. Fordern Sie jetzt kostenlos und unverbindlich einen detaillierten Vergleich an.

Aktueller Test 2013 vom „Investment“

In Kooperation mit der Bayerischen, der Continentalen und der LV 1871 hat das Investment ein Extraheft erstellt, welches das unterschätzte Risiko der Berufsunfähigkeit beschreibt (zum PDF). Auch hier wird beschrieben, dass eine Berufsunfähigkeitsversicherung deutlich öfter auftritt als erwartet. Außerdem wird dazu angeraten, keine Pauschallösungen zu akzeptieren, sondern die Police auf den individuellen Lebenshintergrund abzustimmen.

Auch Morgen & Morgen haben bereits 2013 getestet

Bekannt ist Morgen & Morgen für seine Unternehmensratings. Nun wurden über 350 Tarife der Berufsunfähigkeitsversicherung getestet. Ergebnis: es gibt gleich fünf Testsieger. Dazu gehören Tarife der Swiss Life, des Volkswohl Bund, der Alte Leipziger, der Continentale und des Zurich Deutscher Herold. Allesamt konnten die Bewertung „sehr gut“ bekommen. Der Fokus des Tests lag hierbei vor allem auf der Servicequalität und der Höhe der Beiträge, was jedoch bei einem so komplexen Thema wie der BU nicht ausreichend sein dürfte.

Die besten BU-Policen laut Focus Money

Berufsunfähigkeitsversicherung TestAuch die Finanzzeitschrift Focus Money testet die Policen der Berufsunfähigkeitsversicherung in regelmäßigen Abständen. Zuletzt wurden die Versicherungen in der Ausgabe 20/2011 verglichen. Im Test ganz oben stehen die Allianz sowie die WWK Versicherung. Gute Angebote bieten aber auch die Debeka, die Alte Leipziger, die Württembergische als auch die HDI sowie die Nürnberger. Gute Test-Ergebnisse hatte es für die Debeka bereits in den Jahren 2010 & 2011 in Tests gegeben.

BU-Vergleich bei ÖKO-Test

ÖKO-Test titelt aktuell, dass eine Berufsunfähigkeitsversicherung die „beste Ergänzung zur Erwerbsminderungsrente ist“. Dabei bezieht sich das Magazin auf die Bedingungen der Berufsunfähigkeitsversicherer. Im Test stehen insgesamt 60 Tarife. Hervorgehoben wurde vor allem der sehr gute Schutz im Falle einer Berufsunfähigkeit. Speziell das Preis/ Leistungsverhältnis konnte die Tester überzeugen. Der Nachteil ist jedoch, dass es wegen Annahmekriterien zum Teil sehr schwierig wird, einen Versicherungsschutz zu erhalten. Ein gutes Ergebnis erzielt hierbei vor allem die Alte Leipziger.

Der Versicherungsantrag

Um letztendlich eine private Rente im Falle einer Berufsunfähigkeit zu erhalten, sollten Versicherte einiges beachten. Knackpunkt einer Berufsunfähigkeitsversicherung bleibt nach wie vor der Antrag. Wer falsche oder unvollständige Angaben zum Gesundheitszustand angibt, der riskiert den ganzen Versicherungsschutz. Aus diesem Grund empfehlen Experten bei der Antragstellung keine Fehler zu machen und alle Gesundheitsfragen wahrheitsgemäß zu beantworten. Auch Menschen mit Vorerkrankungen sollten stets alles korrekt angeben. Interessenten, die nicht sicher sind, ob sie einen Berufsunfähigkeitsschutz bekommen, sollten sich unbedingt fachmännisch beraten lassen. Tipp: Wer keine BU erhält, der kann noch immer eine Unfallversicherung abschließen.

Lohnt sich die Berufsunfähigkeitsversicherung wirklich? Ein kurzer Videobeitrag aus dem ARD Mittagsmagazin.

Was über den Beitrag entscheidet

In erster Linie entscheiden auch laut Finanztest das Alter, die Gesundheit und der Beruf über die Prämien einer Absicherung gegen die Berufsunfähigkeit. Wer jung, gesund und vital ist, der hat kein Problem einen leistungsstarken und zugleich günstigen Versicherungsschutz abzuschließen. Das ändert sich jedoch bereits dann, wenn ein gefährlicher Beruf ausgeübt wird. Nicht alle Versicherungen bieten bei einer als gefährlich eingestuften Berufsgruppe einen Berufsunfähigkeitsschutz an. Aus diesem Grund sollten Antragsteller einen genauen Vergleich durchführen, um an eine passende Versicherung zu gelangen.

Wichtige Versicherungsbedingungen

Wichtiger als der Preis sind laut BU Test jedoch immer die Leistungen der Anbieter. Eine gute Berufsunfähigkeitsversicherung sollte folgendes bieten:

  • Absicherung des zuletzt ausgeübten Berufs
  • Nachversicherungsgarantie während der Vertragslaufzeit
  • Klaren Verzicht auf abstrakte Verweisung im Vertrag
  • Versicherer müssen auch rückwirkend ab Eintritt der Berufsunfähigkeit Zahlungen erbringen
  • Zahlungen ab 50 Prozent Berufsunfähigkeit und bei Pflegebedürftigkeit
  • Festgesetzte zumutbare Einkommensreduzierung nach dem Eintritt der Berufsunfähigkeit

Gute Versicherer zahlen die Rente immer dann, wenn die Berufsunfähigkeit auf die Dauer von mindestens sechs Monaten prognostiziert wird. Mit der Nachversicherungsgarantie können Kunden auch während der Vertragslaufzeit die Renten anpassen. Und das, ohne erneute Gesundheitsprüfungen durchstehen zu müssen.

Ergebnisse für Studenten und Azubis

Speziell Azubis und Studenten (mehr zu den Tarifen) erhalten sie sehr günstig. Empfehlenswert und sinnvoll sind jedoch nur sehr wenige Tarife. So hat die Zeitschrift Finanztest der Stiftung Warentest einen gesonderten Test für Studenten durchgeführt. Empfehlenswerte Tarife für junge Leute sind:

Platzierung Anbieter
Platz 1 Aachen Münchener – SBU BU F/M
Platz 2 Allianz – SBU/BUZ TBUM
Platz 3 Alte Leipziger – SBU BV10
Platz 4 Asstel – BUZBF/BUZBR
Platz 5 Axa – SBU ASBV F/M-12
Platz 6 Barmenia – SBU Solo BU L3327 VR
Platz 7 Condor – BUZ Comfort-BUZ
Platz 8 Dialog – SBU professional (ABsBu)
Platz 9 Ergo Direkt – SBU N25
Platz 10 Generali – SBU12

Alle genannten Gesellschaften bieten einen Versicherungsschutz bis zum 67. Lebensjahr. Das gilt auch für in 2013 abgeschlossene Verträge.

Die Testsieger für Beamte

Auch für Beamte stellt eine Berufsunfähigkeitsversicherung eine sinnvolle Absicherung im Fall der Arbeitsunfähigkeit dar. Für Beamte lautet die korrekte Bezeichnung in diesem Fall „dienstunfähig“. Besonders wichtig ist daher die Dienstunfähigkeitsklausel. Daher wurden im Test auch nur Tarife mit dieser Klausel berücksichtigt. Denn ohne sie müsste im Falle der Dienstunfähigkeit eine zweite Prüfung durch einen Arzt erfolgen, welche dann noch einmal die Berufsunfähigkeit beweist. Nur wenige Anbieter können diesem Wunsch eines Beamten oder Beamtenanwärters nachkommen. Zu den Testsiegern für Beamte gehören:

  • DBV Winterthur
  • Debeka
  • Ergo
  • Nürnberger
  • und die Signal Iduna.

Fordern Sie jetzt Ihren ganz persönlichen Berufsunfähigkeitsversicherungs-Vergleich der Tarife aus 2017 an und entscheiden Sie sich für das passende Angebot.

Häufigste Gründe gegen eine BU

Bedarfsgerechte Rente vereinbaren

Wenn es um eine private BU geht, dann sollte immer auch die passende Rente mit der Gesellschaft bzw. Anbieter vereinbart werden. Man kann keinen pauschalen Betrag für die Mindestrente nennen aber mit der Berufsunfähigkeitsrente sollten mindestens die laufenden Lebenshaltungskosten gedeckt werden können. Eingerechnet werden sollten unter anderem:

  • Die Miete
  • Lebenskosten
  • Kosten für das Auto
  • Darlehen oder Kredite, die nicht abbezahlt sind

Auch während der Laufzeit sollten Versicherungsnehmer die Berufsunfähigkeitsversicherung anpassen können. Das gilt unter anderem für Nachwuchs von Kindern oder einer Ehe.

Kombinieren oder nicht?

Mit einer Berufsunfähigkeitszusatzversicherung (BUZ) können Verbraucher eine Lebensversicherung mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung kombinieren. Der Vorteil sollte die Tatsache sein, dass bei einer anerkannten Berufsunfähigkeit von 50 Prozent die Beiträge für die Risikolebensversicherung von der Versicherung gezahlt werden. So erhalten Versicherte eine doppelte Absicherung im Fall der Fälle. Abgesichert werden Kinder und Familie so auch im Todesfall. Experten raten jedoch dazu, dass eine selbständige BU (SBU) abgeschlossen wird und bei anderen Verträgen die Beitragsbefreiung für einen BU-Fall eingeschlossen wird.

Ergänzende Informationen: Checkliste zum Vergleich der Berufsunfähigkeitsversicherung (was Sie bei einem Vertrag unbedingt beachten sollten)

Unisex-Tarife für Versicherungen seit 2013

Seit 2013 gelten in Deutschland die neu eingeführten Unisex-Tarife. Somit zahlen Frauen und Männer die gleichen Versicherungsbeiträge. Bislang hatten Frauen im Schnitt noch höhere Prämien zu zahlen, besonders weil sie statistisch gesehen eine Berufsunfähigkeitsversicherung häufiger in Anspruch nehmen. Mittlerweile bewirken die geschlechtsneutralen Tarife jedoch, dass beide Geschlechter auch die gleichen Beiträge zu zahlen haben. Unterschiedliche Beitragskalkulationen sind somit unzulässig. Das gilt auch für die private Krankenversicherung.

Schlusswort zu den Testberichten

Beruf, Alter und Gesundheit entscheiden über die Beiträge einer Berufsunfähigkeitsversicherung im Test. Diese Kriterien sind aber bei der Auswahl des richtigen Berufsunfähigkeitsschutzes unzureichend. Bei der Stiftung Warentest konnte die AachenMünchener, bei Focus Money die Allianz als Testsieger überzeugen. Ob die Testsieger auch für Sie den optimalen Schutz bieten, muss im Rahmen einer individuellen Analyse ermittelt werden. Vor dem Abschluss steht jedoch immer der persönliche Vergleich. Nur so kann der beste Schutz gefunden werden. Fordern Sie diesen jetzt an.

Weitere Fachportale der transparent-beraten.de Makler: Alles zum Thema private Krankenversicherung | Alles zum Thema Rechtsschutzversicherung | Testberichte aller Versicherungen