6. Individuell maßgeschneiderter Schutz

Ein weiterer Vorteil der privaten Berufsunfähigkeitsversicherung sind die Wahlfreiheit und die Individualität. Im Gegensatz zur gesetzlichen Erwerbsminderungsrente können nahezu alle Feinheiten und Eckpunkte individuell an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden. Allerdings sollte man sich für die Suche nach einem passenden Tarif an einen Fachmann wenden, der sich im besten Fall auf Berufsunfähigkeitsversicherungen spezialisiert hat.

Nutzen Sie unseren kostenlosen und unverbindlichen Service und erhalten Sie jetzt einen Vergleich der aktuellen Berufsunfähigkeitstarife aus 2019.

Individuell angepasste BU-Rente

Die gesetzliche Erwerbsminderungsrente ist sehr starr geregelt. Erstens greift sie viel später als eine private Berufsunfähigkeitsversicherung und zweitens ist die Höhe der Rente abhängig vom Einkommen sowie von Gesetzen und Verordnungen und orientiert sich an festgelegten Prozentsätzen. Die finanziellen Leistungen, die ein Betroffener erwarten kann, reichen in der Regel nicht aus, um den gewohnten Lebensstandard sicherzustellen (siehe Grund 2: Gesetzliche Rente reicht nicht zum Leben – Sicherung Lebensstandard). Im Gegensatz dazu kann der Verbraucher beim Abschluss einer privaten Berufsunfähigkeitsversicherung die Rentenhöhe individuell an seine finanziellen Bedürfnisse anpassen, sodass im Fall der Fälle kein sozialer Abstieg droht.

Angebotsvielfalt

Auf dem Versicherungsmarkt gibt es eine Vielzahl von kompetenten Anbietern, die unzählige verschiedene Tarife anbieten, die sich mit ihren Bedingungen gezielt an den Bedürfnissen unterschiedlicher Versicherungsnehmer orientieren. So gibt es beispielsweise spezielle Ärzte- und Beamtenversicherer. Die meisten Versicherungsunternehmen haben inzwischen auch spezielle Tarife für Studenten und Auszubildende, für Berufsanfänger und andere Berufsgruppen im Angebot. Diese Vielfalt kann die gesetzliche Erwerbminderungsrente nicht einmal annähernd bieten.

Gruende fuer die Berufsunfaehigkeitsversicherung

 

Nachversicherungsgarantie und Dynamisierung der Berufsunfähigkeitsversicherung

  • Nachversicherungsgarantie

Gerade, wer bereits in jungen Jahren eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließt, sollte darauf achten, dass der Vertrag eine sogenannte Nachversicherungsgarantie beinhaltet. Diese Klausel garantiert, dass die Höhe der vereinbarten Berufsunfähigkeitsrente bei besonderen Ereignissen nachträglich – ohne erneute Gesundheitsprüfung – angepasst werden kann. Einige Beispiele für solche Ereignisse sind Heirat, Geburt eines Kindes oder Wechsel des Jobs.

  • Dynamisierung

Eine weitere Möglichkeit, die die privaten Versicherungen bieten, ist die sogenannte Dynamisierung. Das Hauptziel, das mit einer Dynamisierung verfolgt wird, ist die Anpassung der BU-Rente an die Inflation. In diesem Fall steigt die vereinbarte Berufsunfähigkeitsrente in regelmäßigen Abständen um einen festen Prozentsatz. Gleiches gilt in diesem Fall auch für die fälligen Versicherungsbeiträge.

  • Vor- und Nachteile

Eine jährliche Dynamisierung ist recht komfortabel, aber auch relativ unflexibel. Da nicht nur die mögliche BU-Rente steigt, sondern auch die Versicherungsbeiträge, kann es passieren, dass die Beiträge irgendwann sehr hoch ausfallen. Daher empfehlen Experten, erst einmal mit einer Nachversicherungsgarantie anzufangen. Diese ermöglicht es, flexibel auf veränderte Lebensumstände zu reagieren. Eine Dynamisierung kann bei guten Berufsunfähigkeitsversicherungen auch noch nachträglich vereinbart werden.

SBU und BUZ

Abgesehen von den hier vorgestellten Möglichkeiten, sich seine optimale Absicherung zusammenzustellen, gibt es noch die Unterscheidung zwischen der selbstständigen Berufsunfähigkeitsversicherung (SBU) und der Berufsunfähigkeitszusatzversicherung (BUZ). In den meisten Fällen ist die selbstständige BU vorzuziehen, allein schon aus Kostengründen. Ein Punkt, der für die BUZ spricht, ist allerdings die Absicherung der Hinterbliebenen. Hier gibt es die Möglichkeit, die Berufsunfähigkeitsversicherung mit einer Risikolebensversicherung zu kombinieren. Bei dieser Variante erhalten die Hinterbliebenen im Todesfall des Versicherungsnehmers eine Rente.

Fazit

Wer eine individuelle und flexible Absicherung für den Fall sucht, dass man seine Arbeitskraft verliert und berufsunfähig wird, ist mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung gut bedient. Allerdings sollte man sich für die Suche nach dem optimalen Tarif Zeit nehmen, sich einen Überblick über die Angebote verschaffen und sich möglichst von einem Fachmann beraten lassen.

Dieser Artikel wurde zuletzt am 14.11.2019 aktualisiert.
Über den Autor
Claudia Täubner
mehr erfahren