Modellkunden: Student und Azubi

Wer bereits in jungen Jahren eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließt, profitiert sein Leben lang von günstigen Tarifen und kann auf lange Sicht eine Menge Geld sparen.

All die Argumente, die auf den ersten Blick dagegen sprechen, so früh eine BU-Versicherung abzuschließen, sind im Grunde genommen die besten Gründe, es eben doch zu tun. Studenten und Auszubildende sind jung und damit meist noch vollkommen gesund. Sie haben im Normalfall ein geringes Risiko, berufsunfähig zu werden, und werden daher eher in niedrige Risikoklassen eingestuft.

Die Modellrechnung

Gerade für die Berufsgruppe Studenten und Azubis ist es schwierig, eine genaue Modellrechnung zu erstellen. Denn bei den Auszubildenden spielt natürlich der Lehrberuf eine große Rolle für die Beitragsberechnung. Aber auch Studenten werden anhand ihrer Studienfächer teils in unterschiedliche Risikoklassen eingeteilt. Daher kann diese Modellrechnung nur ein grober Richtwert für die möglichen Monatsbeiträge sein.


Bei den errechneten Werten handelt es sich um gerundete Zahlen, die auf bestimmten, vorher festgelegten Annahmen beruhen.

Modellkunde Student

  • Vereinbarte Berufsunfähigkeitsrente in Höhe von 1.000 Euro
  • Nachversicherungsgarantie
  • Verzicht auf abstrakte Verweisung
  • BU-Schutz gilt weltweit
  • Keine Vorerkrankungen

Auswertung der Modellrechnung

Wie die Modellrechnung zeigt, steigen die Monatsbeiträge mit zunehmendem Alter. Das bedeutet, je früher man sich für eine Berufsunfähigkeitsversicherung entscheidet, desto niedriger fallen die zu zahlenden Versicherungsprämien aus. Allerdings gilt es, einiges zu beachten. So sollte besonderes Augenmerk darauf gelegt werden, was die Versicherungsbedingungen zum versicherten Beruf aussagen. Gerade bei Studenten ist häufig noch nicht 100-prozentig sicher, welchen Beruf sie später ausüben. Hier sollte der Versicherungsvertrag möglichst flexibel sein.

Darauf sollten gerade junge Menschen achten

Der Versicherungsvertrag sollte eine sogenannte Nachversicherungsgarantie beinhalten. Diese Klausel ermöglicht es dem Kunden, die vereinbarte Berufsunfähigkeitsrente später ohne erneute Gesundheitsprüfung anzupassen. Meist ist diese Anpassungsmöglichkeit an bestimmte Ereignisse gebunden, wie eine Heirat oder die Geburt eines Kindes. Aber auch große finanzielle Änderungen und ein steigender Lebensstandard sind  Gründe, seine BU-Rente anzupassen.
Des Weiteren sollten Sie darauf achten, dass bei Studien- oder Ausbildungsende die Beiträge für die BU nicht unangemessen stark ansteigen.

Das könnte Sie auch interessieren

https://www.berufsunfaehigkeitsversicherungen-heute.de/modellkunden/studenten-azubis/

Ein Tipp von Versicherungsmaklerin und BU-Expertin Katharina Krech

Lehramtsstudenten und Beamtenanwärter

Einige Studiengänge ziehen im späteren Berufsleben eine Verbeamtung nach sich. Doch Beamte werden nicht berufs-, sondern dienstunfähig. Daher sollten Studenten, die auf eine spätere Verbeamtung hoffen, darauf achten, dass ihr BU-Vertrag eine Dienstunfähigkeitsklausel enthält. Anderenfalls könnte eine Anbieterwechsel nötig werden, wenn es zu Verbeamtung kommt. Durch einen Anbieterwechsel, würden die Vorteile eines frühen Vertragsabschlusses jedoch verloren gehen.

Zuerst informieren und vergleichen

Bevor man sich für oder gegen eine Berufsunfähigkeitsversicherung entscheidet, sollte man sich ausführlich informieren (siehe auch 10 gute Gründe für eine Berufsunfähigkeitsversicherung). Hierfür stehen unterschiedlichste Quellen zur Verfügung. So führen beispielsweise unabhängige Ratingagenturen wie Softfair regelmäßig Untersuchungen durch, bei denen sie die Anbieter von Berufsunfähigkeitsversicherungen und deren Tarife genau unter die Lupe nehmen und bewerten. Aber auch Stiftung Warentest schaut sich die Berufsunfähigkeitsversicherungen und deren Angebote regelmäßig an und liefert auch weiterführende Informationen zum Thema. Die verschiedenen Vergleiche und Bewertungen können allerdings nur einen ersten Überblick bieten. Einen individuellen Vergleich, der die konkrete Situationen des Einzelnen mit all ihren Besonderheiten berücksichtigt, können sie nicht ersetzen.

Fazit und Tipp

Die Berufsunfähigkeitsversicherung ist eine äußert komplexe Absicherung, die im besten Fall über einen sehr langen Zeitraum läuft. Daher sollte man sich Zeit nehmen, um den besten Tarif zu finden. Andererseits sollte man sich von der Komplexität und den Kosten auch nicht abschrecken lassen, denn die BU-Versicherung zählt zu den wichtigsten Versicherungen, die es gibt. Nur sie sichert für denn Fall, dass man nicht mehr arbeitet kann, wirklich ab.

Zögern Sie nicht, sondern informieren Sie sich umfassend auf unseren Seiten zu allen relevanten Themen rund um die Berufsunfähigkeitsversicherung.